Vorgestellt – Sony HDR-AZ1

Sony HDR-AZ1

 

In dieser Produktvorstellung widmen wir uns mit der Sony HDR-AZ1* einer Actioncam, welche vielleicht das größte Potential zur GoPro Alternative liefert. Sony bietet dabei verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Funktionsumfängen und logischerweise auch differenzierten Preisansätzen an.

jetzt bei Amazon*

Maße und Gewicht

Beim ersten Blick auf die Actioncam Sony HDR-AZ1 fällt eine Tatsache direkt positiv auf. Das Design der Kamera hebt sich deutlich von dem gängiger Marken ab, was ich persönlich als sehr erfreulich empfinde, da sich hier offensichtlich bewusst nicht am Primus GoPro orientiert wurde. Die Actionkamera erinnert mit ihren Maßen von 7,4 x 3,6 x 2,4 cm eher an das typische Camcorder-Design. Die 63 g Gewicht (inkl. Akku, 108g mit Gehäuse) sind dabei ein auffallender Wert und bewegen sich im oberen Durchschnitt der breiten Konkurrentenmasse.

Batterie

Auch im Puncto Akku differenziert sich die HDR-AZ1 Actioncam von der Konkurrenz, aber diesmal leider im negativen Sinne. Das Akkupack kommt mit einer Kapazität von 640 mAh auf eine Aufnahmezeit von ca. 1:00 Std, bei geringeren Einstellungen (z.B. Wifi aus) auf 1:20 Stunde. Da macht es mehr als Sinn beim Kauf gleich noch einen Ersatzakku mitzubestellen, denn es gibt nichts ärgerlicheres als ein leerer Akku in „the middle of nowhere“.

Objektiv und Schnittstellen

Die Sony Actionkamera wird mit einem Carl Zeiss Tessar Objektiv ausgeliefert, welches standardmäßig eine 170°-Weitwinkellinse verbaut hat. Da die HDR-AZ1 in zwei Ausführungen erhältlich ist, unterscheiden sich hier auch die Schnittstellen. Das etwas teurere Bike-Set liefert unteranderem auch einen integrierten GPS-Sender. Fast zur Basisausstattung gehören hier bei beiden Ausführungen USB, HDMI sowie Wifi. Hinzu kommt noch eine schnelle Verbindungsmöglichkeit mit dem Smartphone über NFC. Diese Technik wird in Zukunft wahrscheinlich noch verstärkt ausgebaut werden. Mit einer zusätzlichen App lässt sich die Actioncam dann auch problemlos über das Smartphone steuern und einstellen.

Foto-/ Videoqualität

Im Bereich Videoqualität spielt die HDR-AZ1 von Sony ganz klar ihre Stärken aus und avanciert, meiner Meinung nach zurecht, zu einer echten GoPro Alternative. Die Fakten sind dabei eine maximale Auflösung von 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde und im Bereich von 720p sogar 120 Bilder pro Sekunde bei 12 Megapixel. Daraus entstehen echt tolle Zeitlupenaufnahmen in Kinoqualität (30 fps). Damit liegt die Actionkamera von den Werten her auf Augenhöhe mit der 4. Generation GoPro Silver (zum Bericht). Der EXMOR R CMOS Sensor liefert dabei in Zusammenarbeit mit dem Bionz X Bildprozessor ganze Arbeit und lässt so atemberaubende Aufnahmen entstehen (siehe Artikel Kamerafunktionsweise). Erleichtert wird das Ganze noch von einem steadyshot Bildstabilisator.

Anwendungsgebiet

Die Sony HDR-AZ1 Actionkamera ist variabel einsetzbar. Dabei taugt natürlich das Bike-Set, wie der Name schon sagt, sehr gut für das Fahren mit Helmkamera und Mountainbike. Das integrierte GPS ist hier eine tolle Sache für das spätere Nachvollziehen der Tour und macht die Sony-Cam von einer GoPro Alternative zu einem Actioncam Vorreiter. Leider wird dieser Fakt von einem erschreckend geringen Wert der Tauchtiefe wieder revidiert. Für das Surfen und als Unterwasserkamera für kleine Tauchgänge reicht der Gehäuseschutz bis zu einer Tiefe von ca. 5m wohl aus. Durch die niedrigen Gewichtswerte macht auch ein Einsatz im Zusammenhang mit Drohnen und Gyrocoptern Sinn.

Preis

Der Preis von Sony’s Actioncam schlägt die Konkurrenz von GoPro deutlich. So liegt man mit der Standardausführung bei ca. 150 Euro (Stand 14.06.2016). Beim Bike-Kit kommen noch einmal gute 80% mehr drauf , was trotzdem noch ein äußerst faires Preis-Leistungsverhältnis darstellt.

Kundenbewertung

Amazonkunden geben der Sony HDR-AZ1 durchschnittlich 3,9 von 5 Sternen (bei 74 Rezensionen, Stand 14.06.2016). Besonders positiv wurde die Bildqualität, insbesondere in Verbindung mit der tollen Bildstabilisierung, empfunden. Das bereits erwähnte Gewicht der Actionkamera ist in den Augen vieler Käufer ein weiterer Vorteil. Nicht zufrieden war man allerdings mit der geringen Akkulaufzeit. Auch war die Wifi-Verbindung teilweise etwas schlecht.

Zusammenfassung

Sony HDR-AZ1
Preis
Eigenschaften
  • 63g leicht
  • 1:00 Std Akkulaufzeit
  • 1080p60, 720p120
  • farbenfrohe Aufnahmen
  • WiFi vorhanden
  • GPS wahlweise
Fazit

Ist die Sony-HDR-AZ1 denn nun eine ernsthafte GoPro Alternative? In meinen Augen ja, denn das Preis-Leistungsverhältnis in Bezug auf die Videoqualität stimmt einfach. Man spart einfach eine Menge Geld und erhält trotzdem wunderschöne Aufnahmen. Leider trübt die Akkulaufzeit das Bild etwas, aber so kann man einen kleinen Teil des gesparten Geldes einfach in einen Ersatzakku investieren und gleicht diesen Umstand zum größten Teil aus. Abschließend muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er bereit ist die Marke (Stichwort GoPro) zum Teil beim Actionkamera-Kauf mit zu bezahlen oder eben nicht.